3D Wurzelbehandlung

3D Wurzelbehandlung

Innovative Endodontie ist dreidimensional

Nur was man optimal sieht, kann man entsprechend behandeln. Daher ist moderne Endodontie ohne Operationsmikroskop nicht denkbar.

Die Reinigung und Aufbereitung der Wurzelkanalsysteme stellen den entscheidenden Schritt der endodontischen Therapie dar. Die Reinigung dient dazu, das Wurzelkanalsystem von allen organischen Anteilen, antigen wirkenden Substanzen und Toxinen zu befreien. Durch den Einsatz spezieller Spüllösungen werden das organische Gewebe, Bakterien sowie toxische Substanzen im gesamten Wurzelkanalsystem aufgelöst. Mit mikrofeinen flexiblen Feilen (teilweise bis zu 0,06 Millimeter fein!) werden die Wurzelkanäle aufbereitet. Dabei werden Gewebereste entfernt und die Wurzelkanalsysteme entsprechend ihrer Anatomie dreidimensional erweitert und ausgeformt.

Erst dann wird das Wurzelkanalsystem dreidimensional gefüllt. Für die Füllung verwenden wir erwärmte Guttapercha, ein dem Naturgummi verwandtes Material, in Kombination mit einem adhäsiven Zement. Diese von Dr. Herbert Schilder entwickelte Behandlungstechnik gewährleistet eine optimale Anpassung der Füllmasse – selbst in mikrofeine Ausbuchtungen, netzförmige
Verbindungen und Seitenäste von Wurzelkanälen.

Danach wird der so behandelte Zahn mit einem Aufbaumaterial verschlossen und ist so für die abschließende Behandlung durch Ihren Zahnarzt optimal vorbereitet.


Lokalisation von Extrakanälen durch das Operations- mikroskop. In diesem Beispiel, 5 separate Wurzelkanal- eingänge in einem Backenzahn, der in der Regel nur 3 Wurzeln aufweist.

Zustand nach einer adäquaten Wurzelkanal- aufbereitung: optimal gereinigte Wurzelkanaloberfläche sowie Seitenkanäle

In seiner ganzen Komplexität dreidimensional gefülltes Wurzelkanalsystem.


Diese Seite gibt es auch auf: Englisch Russisch

© Copyright - Dr. Oliver Pontius